Roseninsel

5/5 - (25 votes)

Roseninsel Starnberger See

Stimmungsvoll geht es es mit den kleinen hölzernen Zillen auf die Roseninsel im Starnberger See
Stimmungsvoll geht es es mit den kleinen hölzernen Zillen auf die Roseninsel im Starnberger See
Idyllischer Ausflug zur Roseninsel - der einzigen Insel im Starnberger See
Idyllischer Ausflug zur Roseninsel – der einzigen Insel im Starnberger See

Die Roseninsel im Starnberger See liegt vor dem Ort Feldafing und damit in der Nähe der Ilkahöhe. Es ist die einzige Insel im Starnberger See und perfekt für einen Ausflug mit Kindern. Es ist ein kurzweiliges Ausflugsziel, das in vielerlei Hinsicht besticht. Zur Zeit der Rosenblüte ist die Insel besonders verzaubert. Hunderte alte Rosensorten verströmen ihren lieblichen Duft und zeigen sich in wunderschönen Farben. Hinüber kommst du nur mit dem kleinen hölzernen Schiff. König Ludwig II. nutze die Insel als Rückzugsort und für intime Treffen mit seiner Cousine Sissi oder der Komponisten Richard Wagner. In der Inselmitte thront das Casino. Das hat nichts mit einem Glücksspiel-Casino zu tun oder einer Möglichkeit zu Essen. Es ist ein kleines Schlösschen auf der Insel, erbaut von Maximilian II., Ludwigs Vater. Die Insel ist nur etwa 2,5 ha groß. Sie wächst aber durch Verlandung ständig. Du kannst nicht auf der Roseninsel übernachten, sondern sie nur bei einem Tagesausflug erkunden. Was es nun alles genau auf der Roseninsel zu sehen gibt, wie zu hinkommst und was du für deinen Aufenthalt noch wissen musst, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Parken & Anfahrt

Du kannst nicht direkt bis zum Fähranleger mit dem Auto fahren. Denn die kleine Holzfähre legt im Park von Feldafing ab. Du kommst nur zu Fuß oder mit dem Rad direkt dorthin. Parken kannst du aber in Feldafing selbst. Dort gibt es mehrere große Parkplätze.

  • Wenn du vom südlichen Starnberger See kommst, also aus der Richtung von Tutzing kommt am Ortseingang ein Parkplatz. Der ist auch gut ausgeschildert Parkplatz Roseninsel. Dieser Parkplatz ist (bisher) kostenlos und du läufst noch ca. 1,5 km durch den Park bis zum Fähranleger. Hier der Link zur Google Karte.
  • Kommst du aus der Richtung Starnberg, kannst du der Parkplatzbeschilderung „Forsthaus“ folgen. Dabei kommst du erst an einem (bislang) gebührenfreien Parkplatz vorbei. Der nächste Parkplatz unten am See beim Strandbad hingegen ist kostenpflichtig. Von diesen Parkplätzen sind es etwa 650 m bzw. 800 m bis zur Fähre.
  • Sollten diese Parkplätze voll sein, kannst du in der Königinstraße parken. Dort ist ein weiterer kostenloser Parkplatz. Ab hier gehst du ca. 1,3 km.
  • Gut erreichbar ist Feldafing auch mit der S-Bahn ab München. Der Weg zum Fähranleger ist nur ein wenig weiter. Du spazierst etwa 1,8 km, überwiegend durch den schönen Park bis zum See hinunter.

Mit der Zille auf die Roseninsel im Starnberger See

Auf die Roseninsel kommst du nur mit den kleinen elektrisch betriebenen Holzbooten, einer sogenannten Zille oder Plätte. Sie legt im Feldafinger Park ab, am Glockensteg. Es gibt keine festgelegten Abfahrtszeiten, sondern der Fähre fährt 3-4 mal in der Stunde hin und her. Die Überfahrt selbst dauert nur ein paar Minuten. Die freundlichen Fährmänner erzählen dir kurz etwas über die Insel oder haben kleine Anekdoten auf Lager.

Roseninsel Starnberger See Öffnungszeiten

Zu den Roseninsel Starnberger See Öffnungszeiten startest du hier mit der Zille zur Insel
Während der Roseninsel Starnberger See Öffnungszeiten startest du hier mit der Zille zur Insel

Beachte unbedingt die Roseninsel Starnberger See Öffnungszeiten! Außerhalb dieser Zeiten kommst du nicht auf die Roseninsel. Während der Öffnungszeiten verkehrt die Zille laufend bzw. bei Bedarf. Sollte der Fährmann auf der Insel sein und du möchtest mit dem Schiff fahren, kannst du stilecht an der Glocke beim Steg läuten.

  • Die Fähre fährt von Anfang Mai bis Mitte Oktober. Im Normalfall von 11:00 h-18:00 h.
  • In der Hauptsaion von Juni bis Mitte September Schiffsbetrieb auch schon ab 10:00 h
  • Montags gibt es nur einen eingeschränkten Fährbetrieb, da dann das Casino auch geschlossen ist.
  • An einigen Tagen im Jahr finden Hochzeiten auf der Roseninsel statt. Auch dann kann es zu Einschränkungen kommen. Dann fährt das Schiff erst ab 12:00 h.

Wem gehört die Roseninsel?

Auf und um die Roseninsel wurden viele historische Funde gemacht. So werden Keramikscherben auf die Zeit um 4000 v.Chr. datiert. Die Überreste der Pfahlbauten, die du am Nordufer der Insel sehen kannst, stammen vermutlich aus der ausgehenden Hallstätter Zeit (ca. 500-400 v.Chr.). Diese Pfahlbauten gehören heute zum UNSECO Weltkulturerbe. Im 12. Jahrhundert gab es auf der Insel sogar mal eine kleine Kirche, deren Überreste ins jetzige Gärtnerhaus integriert wurden.

1850 kaufte König Maximilian II. die Roseninsel. Für 3000 Gulden erwarb er die Insel von einer Fischerfamilie. Umgerechnet wären das heute etwas 60.000€, also eigentlich ein Schnäppchen für eine ganze Insel. Er lies das Casino bauen, eine Villa angelehnt an italienische, antike und schweizer Architektur. Den Rosengarten entwarf der damals bekannte Gartenarchitekt Peter Joseph Lenné. Er gestaltete auch den Feldafinger Park, durch den du zur Roseninsel kommst. Nach dem Tod König Ludwigs II. verwahrloste die Insel Zunehmens. 1970 kaufte der Freistaat Bayern die Roseninsel. Sie ist heute im Besitz der Bayerischen Schlösserverwaltung. Seit 1998 wird die Roseninsel nach und nach instand gesetzt und wieder hergerichtet. Einziger Bewohner der Roseninsel ist übrigens der Gärtner, der hier ganzjährig wohnt.

Casino auf der Roseninsel

Roseninsel Starnberger See Schlösschen - das sogenannte Casino. Eine komische Bezeichnung für ein Schloss oder?
Roseninsel Starnberger See Schlösschen – das sogenannte Casino. Eine komische Bezeichnung für ein Schloss oder?

Das Casino kannst du heute im Rahmen einer Führung besichtigen. Karten dazu erhältst du im Gärtnerhaus nebenan. Die Führungen finden unter der Woche jede Stunde statt, an den Wochenenden halbstündlich. Wie in allen Schlössern der Bayerischen Schlösserverwaltung haben Jugendliche bis 18 Jahren freien Eintritt. Der Architekt Josef Kreuter entwarf das kleine Schlösschen. Es sollte als Sommervilla der königlichen Familie dienen. König Maximilian II. konnte das Casino allerdings nicht mehr nutzen. Ein Jahr nach Baubeginn verstarb der König.

Doch sein Sohn König Ludwig II. liebte die Roseninsel sehr. Versteckt vor der Außenwelt konnte er sich hier zurück zuziehen. Die Roseninsel wurde zu einem geheimen Treffpunkt mit ausgewählten Gästen. So z.B. seine Cousine Sissi. Die hatte es von ihrem Sommersitz in Possenhofen auch nicht weit. Weitere Gäste waren unter anderen Richard Wagner oder die Zarin Maria Alexandrowna.

Der Rosengarten

Bewundere die vielen besonderen Rosen auf der Roseninsel im Starnberger See. Sie tragen auch eine Beschilderung.
Bewundere die vielen besonderen Rosen auf der Roseninsel im Starnberger See. Sie tragen auch eine Beschilderung.

Vor dem Casino erstreckt sich das Rosenrondell. Es ist kreisförmig angelegt mit zahlreichen kleinen Wegen. So kann man zu jeder einzelnen Rose hingehen und an ihr riechen. Zur Mitte hin wachsen eher niedrigerer Rosen, die nach außen hin immer höher werden. Bei der Wiederbepflanzung wurde darauf geachtet nur historische, alte Rosensorten zu verwenden. Das merkt man natürlich auch! Kein Vergleich mit den üblichen Gartenrosen zu Hause. Du merkst es insbesondere am besonders intensiven Duft der verschiedenen Blüten.

Die Rosen findest du nicht nur im Rosenrondell. Über die ganze Insel verteilt blühen Rosenstöcke. Besonders schön und romantisch fanden wir die Rosenblüte am Rosenpavillon auf der südöstlichen Seite der Insel. Auch sonst ist die Bepflanzung der Insel bewusst gewählt. Die großen Baumriesen sind sehr eindrucksvoll. Und immer wieder wurden auch Sichtachsen auf den See und die Landschaft freigelassen. Du siehst das alles bei einem Inselrundgang.

Die Blütezeit der meisten Rosen beginnt im Juni. Zur ersten Rosenblüte im Juni finden auch besondere Führungen im Rosengarten statt. Sie dauern etwa eine Stunde. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, solltest du dich vorher anmelden (Bayerische Schlösserverwaltung). Außerhalb der Blütezeit gibt es weitere Führungen über die Insel. Themen sind unter anderen die Pfahlbauten oder das Leben und Arbeiten auf der Roseninsel.

Die Glassäule in der Mitte des Rosengartens

Monument auf der Roseninsel Starnberger See - die Glassäule
Monument auf der Roseninsel Starnberger See – die Glassäule

In der Mitte des Gartens steht eine weiß-blau-goldene Säule. Oben auf der Säule steht eine Figur: Mädchen mit Papagei. Sie war ein Geschenk an König Maximilian II. und seine Frau Marie von König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen. Lange galten die Säule und die Figur als verschollen. 1996 wurden Teile der Säule wiedergefunden, aber leider nicht die ursprüngliche Figur. Da es aber noch zwei baugleiche Säulen gibt (in Postdamer Park Sanssouci und im Kolonistenpark in St. Petersburg), konnte die Figur nachgebildet werden.

Pfahlbauten

Im nordöstlichen Teil der Insel gibt es eine Infotafel zu den Historischen Pfahlbauten. Wenn das Wasser des Sees nicht zu stark aufgewühlt ist, kannst du einige Überreste von den Pfählen gut erkennen. Rund um die Roseninsel ist das Wasser ziemlich flach. Kein Wunder als, dass es hier gute Bedingungen gab, Pfahlbauten zu errichten. Seit 2002 werden die Pfahlbauten erforscht und konnten der ausklingenden Hallstätter Zeit bzw. der frühen Latènezeit zugeordnet werden. Unter den Funden der Pfahlbauten befindet sich auch ein sogenannter Einbaum. Mit seinen über 13 Metern ist er wohl das längste, älteste Wasserfahrzeug Bayerns.

Die Insel und auch die Pfahlbauten sind ein geschütztes Gebiet und stehen unter Denkmal- und Naturschutz. Deshalb kannst du auch nicht selbst mit einem Ruderboot o.ä. hierher fahren, sondern eben nur mit der Fähre. Auch auf der Insel darfst du deshalb die Uferbereiche nicht betreten und auch nicht ins Wasser zum Baden gehen. Weitere historische Funde kannst du kostenlos im Gärtnerhaus besichtigen. Wir waren kurz dort, uns hat diese Ausstellung nicht in den Bann gezogen. Aber vielleicht geht es dir ja anders.

Heiraten auf der Roseninsel

Du kannst auf der Roseninsel auch heiraten. Für viele Hochzeitspaare die Traumlocation schlechthin. Allerdings sind die Termine natürlich sehr begehrt. Die Termine sind begrenzt und die Reservierung findet über die Gemeinde Feldafing statt. Die Trauung ist standesamtlich und es können maximal 30 Personen teilnehmen. Im historischen Gartensaal des Casinos findet dann die Feierlichkeit statt. Eine Hochzeit auf der Roseninsel ist natürlich sehr romantisch, allerdings auch nicht ganz günstig. Du musst mehrere Hundert Euro nur für die Trauung ausgeben, plus die Überfahrt mit der Fähre.

Tipps zu deinem Besuch auf der Roseninsel im Starnberger See

Roseninsel Starnberger See Tipps: Besuch unbedingt den Pavillon
Roseninsel Starnberger See Tipps: Besuch unbedingt den Pavillon!
  • Wenn du die Insel besuchst, bleib bitte auf den Wegen. Mein Tipp ist, wirklich alle Wege zu erkunden. Die Insel ist nicht so groß, aber alle Ecken sind spannend und interessant.
  • Die Höhepunkte sind das Casino, das Rosenrondell, der Rosenpavillon, die Pfahlbauten und das Gärtnerhaus.
  • Schön sind auch die Ausblicke in die verschiedenen Richtungen über den See. Auf der gesamten Insel findest du viele Bänke, zum Hinsetzen und um die Stimmung zu genießen.
  • Im Hochsommer kann es auf der Roseninsel schon mal voll werden. Gerade schöne Wochenenden sind beliebt. Wenn du kannst, nutze also Randzeiten oder komm unter der Woche.
  • Die letzte Führung im Casino startet um 17:00h.
  • Auf der Insel gibt es nur direkt beim Fähranleger sanitäre Einrichtungen.
  • Im Gärtnerhaus kannst du kleine Andenken und Postkarten kaufen.
  • Der Fährmann bietet kühle Getränke und kleine Snacks zu fairen Preisen am Anlegersteg der Roseninsel an.

Weiterführende Links

Roseninsel Starnberger See Tipps merken

Willst du auch einmal zur Roseninsel im Starnberger? Dann merk dir doch gleich diesen Link zur Webseite. Es ist derzeit die einzige Seite im Netz, wo du alles komprimiert hast. So findest du alle Informationen für deinen Ausflug schnell wieder. Du kannst dir die Webseitenadresse als Email in dein Postfach senden, per WhatsApp auf dein Handy (oder das deiner Freunde, die dich begleiten sollen) bzw. den Beitrag über Facebook und Pinterest teilen. Das geht ganz leicht mit einem Klick auf einen der Buttons:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!